Abendwanderung

...now browsing by tag

 
 

Abendwanderung im September

Samstag, September 15th, 2018

Eine Teil-Abendwanderung auf dem Heinz Suter Weg, der insgesamt 25 km lang ist,  stand auf dem Wanderplan. Aktuell machten Waldarbeiten es nicht möglich, diesen Weg so zu begehen wie geplant. Herr Hild, der diese Teilstrecke für diesen Abend ausgesucht hatte, schwärmte von diesem Weg, der für ihn einer der schönsten um Berleburg sei. Er wusste ferner zu berichten, dass  Heinz Suter, der in 1885 geboren, in Berleburg als Lehrer tätig war,  mit seinen Schülern gern wanderte und neben dem Rucksack immer eine Gitarre bei sich trug. Es war nochmals wundervolles Wetter in der Wandersaison 2018 mit einer  ca. 6 km langen Tour, die in Raumland im „Restaurant Pizzeria Kunze“ bei leckerem Essen ihren Ausklang fand.

Die Alternative

Die Alternative

Im Hintergrund der Schiefersteinbruch

Im Hintergrund der Schiefersteinbruch

Die Wiesen, die in diesem heißen Sommer verbrannt sind.

Die Wiesen, die in diesem heißen Sommer verbrannt sind.

Die Wiesen, die in diesem heißen Sommer verbrannt sind.

Die Leidtragenden des Sommers

Kleine Rast am Wanderparkplatz an der Eder, ab hier kann man den Wittgensteiner Schieferpfad begehen

Kleine Rast am Wanderparkplatz an der Eder, ab hier kann man den Wittgensteiner Schieferpfad begehen

Die Skupltur "Freiheit" aus 2008 von Herrn Heinz Mengel

Die Skupltur „Freiheit“ aus 2008 von Herrn Heinz Mengel

Am Ederufer

Am Ederufer

Ein Dankeschön an Herrn Hild für die gelungene Alternativwanderung

Abendwanderung zum Grünewald

Samstag, September 14th, 2013

So lautete das Motto am Freitag, dem 23.August. Eine schöne Einleitung für das bevorstehende Wochenende, dieses mit einer Wanderung ganz in der Nähe zu beginnen. Start war wie immer an der Wandertafel. Ab 15.00 h hatten sich dort die Wanderfreunde eingefunden und bei gutem Wetter hieß es sogleich „Frisch auf“. Über den Sengelsberg durch die Trufte und den Winterscheid führte die ca. 6 km lange Wanderung. Am späten Nachmittag hatte die Gruppe dann den Landgasthof „Jagdstuben Grünewald“ erreicht. Herrlich, dass das Wetter sich an diesem Sommertag von seiner Schokoladenseite zeigte, so hieß es, ein schönes Plätzchen zum Rasten auf der Terrasse suchen.  Ganz gleich ob süße Leckereien oder Deftiges, zuerst standen erfrischende Getränke im Vordergrund. In jedem Fall konnte allen gerecht werden. Für den Rückweg hatte Herr Hild, der an diesem Nachmittag und Abend die Wanderung leitete, die Option offen gelassen:  Transfer zurück mit dem Linienbus, der ein Buschen war, oder aber auf Schusters Rappen.

Nachfolgend einige Fotos:

Wegweiser des SGV - es ist der richtige Weg

Wegweiser des SGV – es ist der richtige Weg

 

Bitte hier entlang

Bitte hier entlang

 

Die leckeren Waldfrüchte des Spätsommers

Die leckeren Waldfrüchte des Spätsommers

 

Die kleinen roten prallen Beerchen der Eberesche, so schön anzuschauen und doch so giftig

Die kleinen roten prallen Beerchen der Eberesche, so schön anzuschauen und doch so giftig

 

Angekommen im Landgasthof "Jagdstuben Grünewald" auf der sonnigen Terrasse

Angekommen im Landgasthof „Jagdstuben Grünewald“ auf der sonnigen Terrasse

 

Der Bus, der nur ein Buschen war

Der Bus, der nur ein Buschen war

 

Forschen Schritts voran führte Herr Hild die Rückwanderer  an

Forschen Schritts voran führte Herr Hild die Rückwanderer an

 

Abendstimmung an der Eder

Abendstimmung an der Eder

Ein Dankeschön an Herrn Hild – ein gelunger Abend, ein guter Start ins Wochenende

 

Abendwanderung bei Hallenberg am 09.07.2011

Samstag, Juli 16th, 2011
Frisch auf zur Abendwanderung

Frisch auf zur Abendwanderung

Um 17.30 h traf sich die SGV-Wandergruppe an diesem Samstagabend um nach Hallenberg zu fahren. Der Wanderführer Klaus Folger hatte eine sehr schöne Strecke ausgewählt, die über den Heinrich-Groß-Weg zur Hallenberger SGV-Hütte führte; das dort ausgelegte Gästebuch bekundete eine hohe Frequenz Wanderer, die sich dort so wohl fühlten wie wir. Nach einer Stärkung aus dem Rucksack ging es dann weiter zum Heidekopfturm, der, nachdem er erklommen war, aufgrund der Weitsicht herrliche Ausblicke bot! Eine gelungene Wanderung in der schönen hessischen Natur!

 

 

Ein sehr liebevoll angelegter und informativer Lehrpfad begleitete unseren Weg

Ein sehr liebevoll angelegter und informativer Lehrpfad begleitete unseren Weg

 

 

Beginnendes Leben, ein kleiner Sprößling auf einem Baumstumpf

Beginnendes Leben, ein kleiner Sprößling auf einem Baumstumpf

 

Johanniskraut am Wegesrand

Johanniskraut am Wegesrand

 

Sambucus racemosa, so der botanische Name, uns bekannt als Trauben-Holunder

Sambucus racemosa, so der botanische Name, uns bekannt als Trauben-Holunder

 

Auf geht's zur Hütte und zum Turm

Auf geht's zur Hütte und zum Turm

 

Da ist er, der schöne Ausblicke bietet

Da ist er, der, der schöne Ausblicke bietet

 

Zu Füßen, Nordhessen

Zu Füßen, Nordhessen

 

Abendstimmung

Abendstimmung

 

Nochmals Dank an Klaus Folger für den schönen Abend mit Wanderung!

 

Abendwanderung am 11.05.2011

Sonntag, Mai 15th, 2011

Start der Wanderung war im Hainbach bei Arfeld, die der Wanderführer Andreas Saßmannshausen an diesem Abend ausgesucht hatte; von dort bekam man einen herrlichen Blick über das Tal bis zum Kohlrücken/Schwarzenau. Weiter führte uns der Weg über den Blosenberg, auch hier bot sich wieder ein herrlicher Panoramablick. Über den Golfplatz bei Sassenhausen ging es weiter durch das Gebiet „Langer Zaun“ zurück zum Café Hainbach. Dort klang die schöne und stimmungsvolle  Abendwanderung mit einem gemütlichen Abschluss aus.

Wunderschön anzusehen, der blühende Ginster überall am Wegesrand

Wunderschön anzusehen, der blühende Ginster überall am Wegesrand

 

 

"Weitsicht"

"Weitsicht"

Am Rande des Weges

Am Rande des Weges

 

 

Bilder und Text Annegret Willer