Oktober, 2017

...now browsing by month

 

Tagesfahrt am 13. Dezember 2017 nach Alsfeld mit Besuch des Alsfelder Weihnachtsmarktes.

Dienstag, Oktober 3rd, 2017

Auch wenn es noch ein bisschen dauert bis die Vorweihnachtszeit beginnt, möchten wir  schon einmal auf eine Tagsfahrt aufmerksam machen, die auf diese Zeit einstimmen wird:

 

Tagesfahrt am 13. Dezember 2017 nach Alsfeld mit Besuch des Alsfelder Weihnachtsmarktes.

Es war einmal eine Stadt an der Handelsstraße, die von Frankfurt durch die Wetterau über Alsfeld nach Leipzig führte. Durch diese Lage entwickelten sich der Handel und die Zünfte in der Stadt, und so wurden die Bürger reich und bauten wunderschöne Häuser.
Noch heute kann man in Alsfelds Straßen und Gassen diesen Reichtum bewundern. Über 400 Fachwerkhäuser aus 7 Jahrhunderten sind in der Altstadt erhalten. Für die Sicherung der alten Baustrukturen erhielt Alsfeld als eine von europaweit fünf Städten im Jahr 1975 die Auszeichnung „Europäische Modellstadt für Denkmalschutz“
Der mittelalterliche Marktplatz mit dem weltbekannten Fachwerk-Rathaus aus dem Jahr 1512-1516 bildet den Mittelpunkt der Stadt.
In einer malerischen Kulisse findet hier der Alsfelder märchenhafte Weihnachtsmarkt statt.
Handwerkskünstler, wie ein Kerzenzieher und ein Glücksschmied, ein Baumstamm Designer, ein Christbaumschmuck-Hersteller aus der Tschechei sowie eine Räucherhexe mit ihrem Handkarren zeigen hier ihre Künste.
Da an diesem Mittwoch Familientag ist, erwartet uns ein buntes abwechslungsreiches Programm auf der Festbühne vor dem Rathaus und selbstverständlich wird Frau Holle auch in diesem Jahr aus dem Rathaus auf den Weihnachtsmarkt schauen und goldene Taler, zwischen denen sich auch Gewinne verstecken, auf den Marktplatz schneien lassen.
Ein weiteres Erlebnis ist ein Besuch im Alsfelder Märchenhaus. Die Ausstellungsräume sind nach verschiedenen Märchen der Gebrüder Grimm gestaltet und im oberen Stockwerk erhält man einen faszinierenden Einblick in eine Sammlung historischer Puppenstuben. Die über 80 Puppenstuben, aus alter erzgebirgischer Familientradition stammend, sind genaue Abbildungen der wirklichen Welt, in der unsere Großmütter und Urgroßmütter aufwuchsen.
Je nach Wetterlage bieten wir auch eine Kurzwanderung von ca. 5 Km auf dem neu angelegten Lutherweg, der auf einer Länge von etwa 360 Km von Wittenberg über Eisenach und Alsfeld nach Worms führt.
Im Jahr 1521 hat Martin Luther diesen Weg 2 mal zurückgelegt, zunächst auf der Hinreise zum Reichstag nach Worms und der weitgehend identische Rückweg zur Wartburg. Auf beiden Strecken hat Luther in Alsfeld übernachtet.

Unser Tagesprogramm:
Abfahrt ist um 9:00 Uhr vom Bahnhof Bad Berleburg. (Bus fährt über Bad Laasphe)
Stadtführung mit zwei Gästeführern durch die Alsfelder Altstadt
Das Märchenhaus können wir als Gruppe nicht besuchen, da die Räumlichkeiten für größere Gruppen nicht geeignet sind.

Rückfahrt von Alsfeld 18:00 Uhr